DRK-Kreisverband Bad Hersfeld wählte Vorstand neu

Arbeit besser darstellen

Der neue DRK-Kreisvorstand (von links): Gunter Müller, Dirk Hewig, Carsten Schöse, Tobias Deis, Heiko Ochs, John Szoke, Heinrich Nitz, Dr. Matthias Lotz, Dennis Scheuren, Reinhard E. Matthäi, Stefan Hartung und Matthias Weiß. Foto: nh

Bad Hersfeld. Vorstandswahlen standen diesmal im Mittelpunkt der Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes in Bad Hersfeld. Während der Veranstaltung wurden aber auch das Erreichte und die zukünftigen Vorhaben präsentiert.

Kreisvorsitzender Gunter Müller legte Rechenschaft für den Berichtszeitraum 2012 ab. Er kündigte eine intensivere Öffentlichkeitsarbeit an. So sollen die Arbeit des DRK als Wohlfahrtsverband und die Tätigkeiten des Internationalen Roten Kreuzes der Bevölkerung vermehrt vorgestellt werden.

Kreisschatzmeister Carsten Schöse berichtete der Versammlung über den Jahresabschluss 2012 und den Wirtschaftsplan für das kommende Jahr.

Kreisbereitschaftsleiter John Szoke stellte das breite Spektrum der Aktivitäten der Bereitschaften dar und dankte den ehrenamtlichen Aktiven für die geleistete Arbeit. Der Rotkreuzbeauftragte Reinhard E. Matthäi wies noch einmal auf die vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes hin und erläuterte die besondere Verantwortung im Bereich des Katastrophenschutzes. Kreisverbandsarzt Dr. Matthias Lotz hob die Kompetenz der ärztlichen Mitwirkenden hervor, deren Einsatz auch überregional beachtet wird. Dirk Hewig, Leiter des Jugendrotkreuzes, berichtete über die Aktivitäten des Jugendverbandes.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden der Kreisvorsitzende Gunter Müller, Tobias Deis als Stellvertreter, Carsten Schöse als Schatzmeister, Tilo Scheurmann als Konventionsbeauftragter, die Beisitzer Dennis Scheuren und Heiko Ochs sowie die Beisitzerin Gudrun Ernst in den Ämtern bestätigt.

Reinhard E. Matthäi als Stellvertreter und Roland Hühn als Justitiar wurden neu gewählt.

Bestätigt wurden von der Kreisversammlung Dr. Matthias Lotz als Kreisverbandsarzt, Jessica Sitte als Kreisbereitschaftsleiterin, Matthias Weiß als Kreisbereitschaftsleiter, Cornelia Grimm als Leiterin der Sozialarbeit, John Szoke als Rotkreuzbeauftragter, Dirk Hewig als Leiter des Jugend-rotkreuzes und Heinrich Nitz als Leiter der Bergwacht. Der Kreisvorsitzende dankte den ausgeschiedenen Vorstandskolleginnen und -kollegen für die Zusammenarbeit und deren langjährige Mitarbeit im Kreisvorstand. Ausgeschieden waren die bisherige Stellvertreterin Anja Opfer, der frühere Stellvertreter Stefan Katzer, der frühere Schatzmeister Bernd Perlmann und der bisherige Justitiar Manfred Kurz. (red/zac)

Kommentare