Medi Sport Gym Bad Hersfeld veranstaltet Zumba-Party in der Schilde-Halle

Ansteckend wie Fieber

Perfekter Hüftschwung: Jenny Agirman tanzt ihrem Publikum auf der Zumba-Party in der Schilde-Halle vor, eine ihrer Schülerinnen unterstützt sie dabei. Fotos: Jana Schiller

Bad Hersfeld. Party-Stimmung liegt in der Luft der Schilde-Halle am Samstag. Weil die Zumba-Kurse so gut besucht sind, richtete das Medi Sport Gym Bad Hersfeld bereits zum zweiten Mal eine Zumba-Party aus.

Die erste fand in Kerspenhausen zugunsten der Medi Kids statt. Da der Saal dort aber zu klein war und es einen großen Andrang auf die Karten gab, musste eine größere Halle her. Nach Absprache mit Anne Groß, Verantwortliche für Veranstaltungen in der Schilde-Halle, durfte die große Zumba-Party dann in der alten Industriehalle stattfinden. Zumba ist spanischer Slang und heißt so viel wie „Bewegung und Spaß haben“. Zumba-Fitness ist ein lateinamerikanisches Workout; bei einer Zumba-Party tanzt ein Instructor auf einer Bühne bei diskoähnlicher Stimmung vor, während die Teilnehmer nachtanzen.

Zwei Monate Vorbereitung

Zwei Monate Vorbereitung waren nötig. Neben Werbung, die in Form von Facebook und Plakaten in Bad Hersfeld gemacht wurde, bereitete sich Jenny Agirman, Zumba-Instructor, tänzerisch einen ganzen Monat für das Event vor. Musik, die von der Marke Zumba zur Verfügung gestellt wird, musste zusammengestellt werden und auch die Choreografie wurde einstudiert. „Langeweile hatte ich nicht“, erzählt die 26-jährige Fitness-Trainerin lachend. Die Tontechnik übernahm die Musik-Ecke aus Bad Hersfeld.

Zumba-Party in der Schildehalle

Schon bevor es losging, waren die circa 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gut gelaunt und gespannt auf das, was kommt. „Wir sind durch die Presse darauf aufmerksam geworden und tanzen heute zum ersten Mal Zumba“, erzählen Tina Bähr und Barbara Dibowski.

Dann geht es los und rhythmische Klänge tönen durch den Saal. Jenny Agirman tanzt eine Mischung aus Salsa, Merengue, Cumbia und Reggaetone. Dabei wird sie immer wieder von Schülerinnen aus ihren Kursen unterstützt. Sobald die Musik erklingt, packt einen ein starker Bewegungsdrang. Zumba ist ähnlich ansteckend wie ein Fieber. Ausreichend Trinkpausen sorgen dafür, dass niemand überhitzt wird.

Gesponsert wird das Ganze von dem O2-Shop in Bad Hersfeld, dem Sneaker-Palace sowie der Kartenzentrale und dem „wortreich“, wo die Karten im Vorverkauf zu erhalten waren. Fünfmal die Woche werden die Fitness-Kurse angeboten. In Zukunft wird auch eine neue Art des Zumba-Fitness auf dem Trainingsplan stehen, die einen Stuhl als Requisit benötigt: „Zumba Sentao“, kündigt Jenny an.

Auch Michaela Schadewald, Besitzerin des Medi Sport Gym, ist begeistert von dem Zumba-Hype und der Party. „Die Party soll jetzt Tradition werden und jedes Jahr zwei Wochen vor Lolls stattfinden“, erklärt sie.

Von Jana Schiller

Kommentare