Arbeitskampf für Tarifvertrag

Bei Amazon in Bad Hersfeld wird wieder gestreikt

+
Amazon.

Bad Hersfeld. Bei Amazon wird seit Beginn der Frühschicht am Freitagmorgen wieder gestreikt. Dazu hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erneut die Beschäftigten beider Logistikzentren des Online-Versandhändlers Amazon in Bad Hersfeld aufgerufen. Die Arbeitsniederlegungen an den Versandzentren FRA1 und FRA3 sollen nach Mitteilung von Verdi bis zum heutigen Samstag zum Ende der Spätschicht fortgesetzt werden.

Im Weihnachtsgeschäft will Verdi mit den Arbeitsniederlegungen den Druck auf Amazon erhöhen. Bundesweit komme es derzeit an mehreren Amazon-Standorten mit Verteilzentren immer wieder zu Streiks für die Anerkennung der Tarifverträge des Einzel- und Versandhandels, teilt Verdi mit. Amazon ist dennoch nicht bereit, über einen Tarifvertrag zu verhandeln. (red/kai)

Kommentare