Übernahmen nach Weihnachts-Saisongeschäft

Amazon schafft viele neue feste Jobs

Bad Hersfeld. Nach Ende des Weihnachtsgeschäfts hat das Internetkaufhaus Amazon.de die Zahl seiner unbefristeten Mitarbeiter am Standort Bad Hersfeld „signifikant erhöht“. Das erklärte General Manager Robert G. Marhan gegenüber unserer Zeitung und sprach von einem „mutigen Schritt“ des Unternehmens. Genaue Zahlen wollte der Amazon-Manager allerdings nicht nennen.

Nach unbestätigten Informationen sollen über 500 Saisonkräfte in unbefristete Arbeitsverhältnisse übernommen worden sein, hinzu kommt noch eine Vielzahl von verlängerten befristeten Verträgen. Die Nationalität der Beschäftigten habe bei der Übernahme keine Rolle gespielt, versicherte Marhan und reagierte damit auf Vorwürfe, Amazon habe ausländische Saisonkräfte gegenüber einheimischen Beschäftigten bei der Übernahme bevorzugt. Ohnehin käme die überwiegende Zahl der Amazon-Mitarbeiter aus der Region, sagt Marhan. Außerdem habe es bei Amazon keine Kündigungen gegeben, sondern befristete Verträge seien ausgelaufen. Für die davon betroffenen ausländischen Saisonkräfte habe Amazon die Heimfahrt organisiert und bezahlt.

Das bestätigt auch der Geschäftsführer der Arbeitsagentur, Matthias Oppel. Er wisse aktuell nur von zwei ausländischen Amazon-Kräften, die hier bleiben wollen. Sie seien gut qualifiziert und daher leicht zu vermitteln. (kai) LokalSeite 2

Kommentare