Kreistags-Chef der Grünen war beim Parteirat

Althoff begrüßt Koalitionsgespräche

Hersfeld-Rotenburg. Die beiden Grünen Kreistags-Politiker Jörg Althoff und Kaya Kinkel haben als Vertreter unseres Kreises beim Parteirat der Grünen am Wochenende für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU gestimmt. „Die Haltung der Grünen zur CDU ist im Kreis nicht mehr so negativ wie früher“, sagte Althoff.

Als Förster habe er zwar in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit der CDU gemacht, als diese viele Forstämter zusammenlegte und Stellen strich. „Aber man muss miteinander verhandeln.“ Wichtig für Althoff aus Sicht der nordhessischen Grünen ist, dass die Umwelt wieder mehr in den Mittelpunkt der Politik rückt. „Das ist mehr als nur Windkraft.“ Die Forderungen des CDU-Bundestagsabgeordenten Helmut Heiderich, den Bau neuer Windräder zu bremsen, bezeichnet Althoff als „völlig wirklichkeitsfremde Einzelmeinung“. Die Haltung der Hessen-CDU zur Windenergie sei eine andere.

Weitere Kernforderungen der Grünen sind eine ausreichende Finanzausstattung der Kommunen, der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs und eine dezentrale Energieversorgung, so Althoff.

Außerdem erwarte er, dass die staatliche Unterstützung für den Flughafen Kassel-Calden zurückgefahren wird. „Der Flughafen ist ein finanzielles Desaster, wenn er sich nicht selbst tragen kann, muss er stillgelegt werden.“ (kai)

Kommentare