Im Alter von 72 Jahren den Folgen einer Krebserkrankung erlegen – 27 Jahre als Rathauschef

Alt-Bürgermeister Boehmer gestorben

Hartmut H. Boehmer prägte über Jahrzehnte die Stadtentwicklung von Bad Hersfeld. Am Samstag ist er 72-jährig gestorben. Foto: Archiv

Bad Hersfeld. Bad Hersfelds Alt-Bürgermeister Hartmut H. Boehmer ist am Samstagnachmittag im Alter von 72 Jahren gestorben. Boehmer erlag im örtlichen Klinikum den Folgen einer Krebserkrankung.

Boehmer war insgesamt 27 Jahre Chef im Rathaus, zunächst von 1978 bis 1989 und dann wieder ab 1996 bis zu seinem krankheitsbedingten Ausscheiden in den Ruhestand im Jahre 2010.

Boehmer hat die Entwicklung der Stadt und ihre Politik in dieser Zeit maßgeblich geprägt. Projekte wie der Schilde-Park, die Kurpark-Sanierung und der Bahnhofs-Umbau sind genauso untrennbar mit seinem Namen verbunden wie sein hoch engagiertes Eintreten für die Bad Hersfelder Festspiele.

Morgen mehr in der gedruckten HZ

Kommentare