Alles neu, und irgendwie trotzdem wie immer

Nadine Maaz

Unsere erste Woche im neuen Verlagsgebäude im Schilde-Park ist fast um, und auch wenn alles irgendwie spannend und schöner ist, ist eigentlich alles wie immer. Der Arbeitsalltag lässt auch nichts anderes zu. Es sind immer noch Ferien, was sich stets auch in unserem Postfach und im Kalender bemerkbar macht. Außerdem haben vor allem die männlichen Kollegen in den vergangenen Tagen immer wieder Kartons geschleppt und Müll entsorgt, und zahlreiche Kisten warten noch darauf, ausgepackt zu werden. Trotzdem ist Ihre HZ in gewohntem Umfang erschienen ... Vielen Dank auch für all die guten Wünschen, die uns zum Umzug erreicht haben!

Eine aufreibende Woche hat auch die Gemeinde Haunetal hinter sich, und weitere werden wohl folgen. Denn nun ist es offiziell: Bürgermeister Stefan Euler will nicht mehr. Die Gemeindevertreter müssen nun entscheiden, was die beste und günstigste Lösung für die Marktgemeinde ist, und wie es in Zukunft weiter gehen soll. Keine einfache Aufgabe. Bedenkzeit haben sie vorerst bis zum 25. Februar; dann soll über Eulers Antrag auf Ausscheiden aus dem Amt entschieden werden. Persönlich wollte dieser übrigens bislang offenbar nicht mit uns sprechen. Schade. Schließlich sind unsere Leser zum Teil auch die Bürger Haunetals und damit wiederum seine Wähler.

In Sachen Amazon verschärft beziehungsweise mehrt sich die Kritik an den Streik-Aktionen Verdis für einen Tarifvertrag. Nicht jeder ist unzufrieden mit seinem Job dort und der Bezahlung. Das ist indes nicht neu, auch wir haben zum Beispiel schon im August einen glücklichen Amazonier zu Wort kommen lassen. Aktuell sollen Pro-Amazon-T-Shirts in Umlauf gebracht werden. Für uns als Beobachter bleibt es weiter spannend.

Eine schöne Überraschung gibt es bei Sport & Show: Mit der 25-jährigen Bad Hersfelderin Kristina Marth präsentierten die Veranstalter gestern eine junge, neue Moderatorin für die Zukunft. Die traditionelle Veranstaltung bleibt somit irgendwie auch ein bisschen in der Hand der Hersfelder Zeitung. Denn während der scheidende Moderator Hans Hantke über Jahrzehnte Sportchef unserer Zeitung war, absolvierte Kristina Marth ihr Volontariat von 2010 bis 2012 in unserem Haus. Wir wünschen Hantke und seinem Butler James (Bernd Budzik) zum Abschied alles Gute – und freuen uns auf die Zukunft mit „unserer Krissi“.

Neu gestaltet werden soll übrigens auch der Bad Hersfelder Wochenmarkt, offiziell vorstellen will man die Pläne vonseiten der Stadt aber jetzt noch nicht. Schließlich müsse sich erst noch zeigen, ob die Neugestaltung auch von Erfolg gekrönt sein wird ... Den Kunden wird das veränderte Bild demnächst trotzdem auffallen, so hätten sie gleich gewusst, warum die Blumen nun hier und der Käse dort steht. Wundern Sie sich also nicht, liebe Leser.

Kommentare