Investoren planen neues Dienstleistungszentrum gegenüber des Bahnhofs

Alles für die Gesundheit

Direkt am Bad Hersfelder Bahnhof soll ein neues Gesundheitszentrum mit Apotheke, Arztpraxen, Sanitätshaus, Massage und weiteren Dienstleistungen entstehen. Zeichnung: Architekturbüro Dehn

Bad Hersfeld. Arzt, Apotheke, Sanitätshaus, Massage und Lymphdrainage, Pflege und Beratung – alles in einem Haus. Ab Januar 2011 soll auf über 900 Quadratmetern ein neues Dienstleistungszentrum am Bad Hersfelder Bahnhof entstehen.

Damit wollen Dr. Jost Weber (Familienapotheke) und Helmut Grünheit (apd-Medical, Sanitätshaus und Pflege) für Patienten und Angehörige eine „spür- und messbare Verbesserung“ der Qualität in der Gesundheitsversorgung erreichen. „Versorgungswege verkürzen, Therapiekonzepte abstimmen, Behandlungsrichtlinien festlegen“, nennt Dr. Weber drei wesentliche Aspekte.

Das denkmalgeschützte Gebäude in der Bahnhofstraße 16 a soll im Laufe diesen Jahres nach den neuesten Standards umfassend saniert werden, kündigt Weber an. Auf barrierefreie Zugänge in alle Gebäudeteile wird dabei besonderen Wert gelegt. „Der Vorteil für die Patienten ist die hervorragende zentrale Lage und die Erreichbarkeit mit allen Verkehrsmitteln“, sagt Dr. Weber. Kostenfreie Parkplätze seien mehr als ausreichend vorhanden.

Eine vermiet- oder verkaufbare Fläche für einen oder zwei Ärzte steht noch zur Verfügung. „Noch suchen wir vorzugsweise einen hausärztlich tätigen Allgemeinmediziner oder Internisten“, sagen die Investoren, „aber auch für alle anderen Fachrichtungen besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer attraktiven Selbständigkeit.“ (red)

Kommentare