Hauptversammlung der Asbacher Feuerwehr

Fit in allen Altersklassen

Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Asbach (von links): Stadtbrandinspektor Stefan Möller, stellvertr. Wehrführer und 2. Vorsitzender Carsten Ullrich, Gerhard Niebel (40 Jahre), Hans Stuckhardt (60 Jahre), Burghard Döring (25 Jahre), Stadtrat Hans-Georg Vierheller, Wehrführer und 1. Vorsitzender Matthias März, Karl-Heinz Diehl vom Kreisfeuerwehrverband. Foto: nh

Asbach. Zu sieben Einsätzen rückte die Feuerwehr im Bad Hersfelder Stadtteil Asbach im vergangenen Jahr aus.

Das berichtete Wehrführer Matthias März, der in Personalunion auch den Feuerwehrverein führt, während der Jahreshauptversammlung, die im Heinz-Förtsch-Raum der Mehrzweckhalle stattfand.

Gäste waren außer Stadtrat Hans-Georg Vierheller und Stadtbrandinspektor Stefan Möller eine Abordnung der Bad Salzunger Feuerwehr mit Stadtbrandinspektor Helmut Hempel und Wehrführer Andre Denner. Wehrführer Matthias März berichtete über die Einsätze im vergangenen Jahr. Neben den Ausbildungsabenden, Einsätzen und Brandsicherheitswachdiensten, wurden 2011 auch Alarmübungen der Dienstgruppe E (Asbach, Beiershausen und Kohlhausen) organisiert. Übungen und Schulungen wurden gut besucht. Von den Mitgliedern der Einsatzabteilung wurden 1 100 Stunden geleistet. Als fleißigste Übungsteilnehmer wurden neben den Führungskräften Hermann Egbers, Matthias Freisingen, Sebastian Herzog, Nick Schultz, Ingrid Waldeck und Marco Wenderoth mit einem Präsent bedacht.

13 in Bambini-Wehr

Neue Mitglieder in der Einsatzabteilung sind Marco Horn und Timoty Weil aus der Jugendfeuerwehr. Die Feuerwehr hat 37 Einsatzkräfte. Die Ausbildung wurde in fünf Lehrgängen verbessert. Alexander Dahl berichtete von elf Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr. Gemeinsam mit Matthias Freisinger betreut der Wehrführer sechs Mädchen und sieben Jungen in der neuen Bambiniwehr. (red/kh)

EHRUNGEN/ZUR PERSON

Kommentare