188 kaufmännische Auszubildende verlassen die Modellschule Obersberg

Abschluss mit Bravour

Strahlend zum Abschluss: An der Modellschule Obersberg wurden die kaufmännischen Auszubildenden verabschiedet. Foto: nh

Bad Hersfeld Nach einem Marathon von schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer, Handwerks- oder Steuerberaterkammer wurden jetzt 188 kaufmännische Auszubildende in der Modellschule Obersberg von ihren Lehrern verabschiedet.

Auszubildene mit verkürzter Ausbildungszeit, darunter 16 Bankkaufleute, waren bereits im Januar entlassen worden. Neben den schriftlichen Prüfungen, die von allen Auszubildenen am Ende ihrer Ausbildungszeit abzulegen waren, wurden mündliche Prüfungen verlangt, in denen neben Fachwissen auch die Kommunikationsfähigkeit unter Beweis zu stellen war.

Kauf- und Bürokaufleute für Bürokommunikation legten zusätzlich eine praktische Prüfung am PC ab, Fachlageristen und Fachkräfte für Lagerlogistik zeigten ihre berufspraktischen Kenntnisse im Übungslager der Modellschule Obersberg. Fachinformatiker und Informatikleute mussten ein Projekt zuerst bearbeiten und anschließend vor dem Prüfungsausschuss präsentieren. Dasselbe machten die die Industriekaufleute mit ihrer Projektarbeit über ihr betriebliches Einsatzgebiet. Wie schon in den Vorjahren wurden gute bis sehr gute Leistungen erbracht, die zeigen, dass Jugendliche motiviert sind und sich auf die Anforderungen im Beruf gut vorbereiten.

Durch intensive Unterstützung von Lehrern und betrieblichen Ausbildern, bestanden dieses Jahr 98,9 Prozent der Auszubildenen ihre Abschlussprüfung. Dies sei bemerkenswert, da die Bestehensquote der kaufmännischen Auszubildenen bei der IHK Kassel insgesamt in den letzten Jahren bei circa 90 Prozent lag.

Einige Schüler erwarben eine Zusatzqualifikation im Fremdsprachenbereich, indem sie an den zentralen Prüfungen in Englisch erfolgreich teilnahmen und das Fremdsprachenzertifikat der Kultusministerkonferenz erhielten. Außerdem legten die ersten neun Schüler erfolgreich das ECDL–Zertifikat, eine Zusatzqualifikation im IT–Bereich, ab.

Für viele Auszubildende hat sich das Engagement auch abseits der erfolgreichen Prüfungen gelohnt, sie konnten – auch dank der konjunkturellen Entwicklung – bereits Arbeitsverträge unterschreiben. (red/mae) HIntergrund

Kommentare