Abrissbager begräbt Fahrer unter sich

Eingeklemmt im Fahrerhaus seines Baggers wurde gestern Nachmittag ein Kirchheimer Alleinunternehmer. Als er zusammen mit seinem Auftraggeber das marode Fachwerkhaus abriss, das in der Stadt als „Palais d’Amour bekannt war, übersah er nach Meinung von Augenzeugen ein tiefes Loch oder Kellergewölbe.

Der Bagger sackte seitlich ein und schlug um. Thorsten Eberbeck, der das Haus gekauft hat, um einen Schandfleck in Kalkobes zu beseitigen, kam mit seinem Bagger herbei und stützte die verdreht in die Luft ragende Baumaschine. 30 Feuerwehrleute waren zur Stelle, um den Arbeiter mit Schere und Spreizer zu befreien und in die Hände des Notarztes zu geben. Der Mann ist außer Lebensgefahr. (kh) Foto: Hornickel

Bagger bei Abrissarbeiten eingebrochen

Kommentare