Ausstellung im Landratsamt in Bad Hersfeld wird am 6. August eröffnet – Rede des Intendanten

Die Abgründe des Rechtsextremismus

hersfeld-Rotenburg. „Rechtsextremismus bekämpfen – Demokratie stärken“ – unter diesem Titel steht eine Ausstellung im Landratsamt in Bad Hersfeld, die vom 5. bis 23. August im Glasgang zu den Sitzungssälen gezeigt wird. Die Ausstellung weist die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Eröffnet wird die Ausstellung am 6. August, um 17.30 Uhr, im Kreistags-Sitzungssaal des Landratsamtes in Bad Hersfeld statt, Friedloser Straße 12.

16 Tafeln zeigen die Grundlagen unserer Demokratie, die Abgründe des Rechtsextremismus und die Übergänge dazwischen. Sie stellen die Grundlagen für rechtsextremes Verhalten und Einstellungen dar und zeigen, welche Formen rechtsextreme Weltbilder und Argumentationsweisen annehmen können. Zusammengestellt hat die Tafeln die Friedrich-Ebert-Stiftung. Nach der Begrüßung durch Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt wird Festspiel-Intendant Holk Freytag eine Rede zu Demokratie und der Bedrohung durch Extremismus halten. Abschließend spricht Kreistagsvorsitzender Horst Hannich. Dazwischen spielt Maddalena Hirschal eine Szene aus „Anne Frank“. Für die musikalische Umrahmung sorgt Martin Jansen am Klavier. (red/ce)

Kommentare