Kinder-Musical-Aufführung „Das magische Baumhaus“ verzauberte in der Stadthalle

Abenteuer in Anderswelt

Philipp und Anne gehen mit dem magischen Baumhaus auf die Reise nach Camelot. Foto: Wagner

Bad Hersfeld. Dinosaurier auf einer geheimnisvollen Insel entdecken, den ersten Präsidenten der USA, George Washington, treffen und mit waschechten Wikingern in See stechen. All diese Abenteuer erlebten die Geschwister Philipp und Anne bereits mithilfe eines magischen Baumhauses, das sie in längst vergangene Zeiten und an wundervolle Orte entführt. Am vergangenen Sonntagnachmittag wurden die Zuschauer in der Stadthalle Zeugen eines neuen Abenteuers der Protagonisten der beliebten Kinderbuchreihe von Mary Pope Osborne. Das „Theater auf Tour“ Bingel erweckte dabei eine magische Musical-Welt zum Leben und begeisterte Jung und Alt gleichermaßen.

Drache und Zauberkessel

Gespannt starren viele Kinderaugen auf die Gestalt eines Drachen, der mit seinen rot leuchtenden Augen bedrohlich auf der Bühne hin und her schleicht. Gefährlich nah kommt er an Philipp und Anne heran, bis diese ihn mithilfe des Feuers einer Fackel in die Flucht schlagen und das magische Elixier des Zauberkessels zurück zum Schloss Camelot bringen können. Zuvor hatten sie einige Hindernisse überwinden müssen, um in die geheimnisvolle „Anderswelt“ zu gelangen, in der neben dem rettenden Elixier auch die drei Ritter der Tafelrunde auf sie warteten.

Zu Beginn der Geschichte waren sie einer Einladung des weisen Zauberers Merlin nach Camelot gefolgt, um dem dort herrschenden König Artus, Königin Guinevere und ihrer Freundin Morgan le Fay dabei zu helfen, den Fluch des dunklen Zauberers aufzuheben und somit die Lebensfreude zum Hof zurück zu bringen.

Viel darstellerisches Können und Gesangstalent bewiesen die Darsteller des Theater-Ensembles während der gelungenen Aufführung des Kinder-Musicals „Das magische Baumhaus“. Mithilfe eines beeindruckenden und farbenfrohen Bühnenbilds, das sekundenschnell gedreht wurde und somit einen schnellen Übergang zwischen den Szenen ermöglichte, unterhielten sie die Zuschauer knapp eineinhalb Stunden in der gut gefüllten Stadthalle.

Dabei entführten sie insbesondere die jungen Gäste in eine geheimnisvolle Welt, die der Fantasie der amerikanischen Autorin Mary Pope Osborne entstammt. Deren gleichnamige Bücherreihe umfasst mittlerweile 40 Titel und zählt zu den erfolgreichsten weltweit. Die begleitende Musik stammt aus der Feder des Broadway-Komponisten Randy Courts, der das Musical gemeinsam mit Osbornes Ehemann, Theaterdirektor Will Osborne, erarbeitet hat.

Das „Theater auf Tour“ hat sich auf Produktionen für Kinder spezialisiert und präsentiert neben der Musical-Version des Kinderbuch-Klassikers unter anderem die bekannten Stücke „Der Zauberer von Oz“, „Die drei ???“, „Die Sesamstraße“ und „Pippi Langstrumpf“.

Von Nicole Wagner

Kommentare