Mathias Richling begeistert mit seinen jüngsten Beobachtungen in der Stiftsruine

Das Abendmahl der Kanzlerin

Rollentausch: Matthias Richling überzeugt auch als Günther Grass.

Bad Hersfeld. Die Geschwindigkeit seiner Programme ist das Markenzeichen von Mathias Richling, die er auch in seiner neuen Show „Der Richling Code“ beibehält. Über achthundert Besucher in der Stiftsruine ließen sich von seiner aktuellen politischen Momentaufnahme begeistern, inszeniert von Autor und SWR-Moderator Günter Verdin.

Angekündigt wurde eine Richling-Show, die ebenso zukunftsweisend wie vergangenheitsbewältigend ist. Das gesamte Führungs-Personal des Deutschland-Konzerns war unterstützend auf der großen Bühne versammelt. Angela Merkel thront in Form eines roten Blazers in der Mitte. Ihre politischen Jünger sitzen – vertreten durch Namensschilder – an einer schwarz-rot-goldenen Abendmahl-Tafel. „Liebe deutsche Gemeinde“, richtet sich der vermeintliche Bundespräsident Joachim Gauck an sein Volk und verkündet: „Euch ist ein Bundespräsident geboren“.

Dann geht es Schlag auf Schlag. Eine Pointe jagt die nächste. Wolfgang Bosbach, der „Dingsbums“ in der CDU, der in jeder Talkshow zu jedem Thema was zu sagen hat, oder Wolfgang Schäuble, der ausgerechnet hat: „Die sozial Schwachen sind die reichste Gruppe im Land“, scheinen leibhaftig anwesend zu sein. Authentisch sind nicht nur Dialekt und Sprechweise, sondern auch Gestik und Mimik der karikierten Personen. Matthias Richling wird zurecht von Kritikern als der beste Parodist der deutschen Kabarett-Szene gefeiert. Er, der genaue Beobachter von Menschen und Politik, schlüpft in die Rollen der Politiker und immer wieder in den Blazer der Kanzlerin, die zu den brandaktuellen Themen Gentechnik, Umwelt-Desaster oder Bankenkrise ihren Senf dazugibt.

Richling dreht das Rad der Geschichte zurück und bedauert: „Die im Osten bekamen die Mauer aufgebrummt, wir den Kohl“. Die Gastauftritte der Altbundeskanzler Helmut Schmidt und Gerhard Schröder sind genial.

Als Schwabe hat Richling natürlich seine ureigene Meinung zum Projekt Stuttgart 21. Er findet, der Bahnhof sollte oben ruhig weiter wachsen dürfen, Stuttgart gehört hingegen unter die Erde. „Die Demonstrationen gegen den Bahnhof sind beispielgebend für die gesamte arabische Revolution“.

Präzise Sprachakrobatik

Richling live auf der Bühne ist ein Erlebnis der besonderen Art. Präzise Sprachakrobatik in wahnwitzigem Tempo, Gedanken- und Themensprünge im Minutentakt. Die reichen von Darwins Evolutionstheorie, dem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch katholische Priester bis zur FDP, die ein Fall für den Gnadentod ist.

Mit seinem „Richling-Code“ deckt er zwei Stunden lang literarisch anspruchsvoll Verschwörungen am Tisch des Herrn auf. Minutenlanger frenetischer Applaus für einen der größten Darsteller des deutschen Kabaretts.

Von Gudrun Schmidl

Kommentare