44-Jähriger verteilt Ohrfeigen auf dem Spielplatz

Bebra. Ein aufgebrachter 44-jähriger aus dem Landkreis Mainz hat einem zehnjährigen Jungen auf dem Spielplatz an der Ludwig-Uhland-Straße in Bebra mehrere Ohrfeigen verpasst.

Zu dem Zwischenfall war es am Mittwochabend gekommen: Auf dem Spielplatz hatten sich gegen 19.15 Uhr zwei Kinder gestritten. Dabei nahm ein Kind das andere in den Schwitzkasten. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Zehnjährige, der in den Schwitzkasten genommen worden war, lief weinend nach Hause. Dort traf er seinen 44-jährigen Onkel an. Der hörte sich die Geschichte an und ging aufgebracht zum Spielplatz. Dort stellte er den anderen Jungen zur Rede und schlug ihn mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht.

Gegenüber der herbeigerufenen Polizei gab der 44-Jährige die Tat zu. Er sei sich bewusst, dass er überreagiert habe, sagte er.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. (dup)

Kommentare