30.000 Euro aus der Vereinskasse veruntreut

Bad Hersfeld. In der Vereinskasse des in Bad Hersfelds ansässigen Heimatkreises Mährisch Schönberg fehlen mehr als 30.000 Euro. Das Geld hat der ehemalige Vermögensverwalter des Vereins, ein 63 Jahre alter Kleinverleger aus München, auf sein Privatkonto überwiesen.

Warum er das tat, das bleib am Dienstag beim Strafprozess im Bad Hersfelder Amtsgericht jedoch im Dunkeln.

Wegen Untreue in elf Fällen verurteilte Einzelrichter Elmar Schnelle den geständigen Angeklagten entsprechend einer vorherigen Vereinbarung zu einem Jahr und sechs Monaten Freiheitsstrafe, die für vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt wird.

Kommentare