29-Jähriger sitzt, weil er Frauen berauben wollte

Bad Hersfeld. Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld ermittelt gegen einen arbeitlosen 29-jährigen Mann aus Bebra wegen Raubes und sexueller Nötigung.

Der Mann soll am Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr am Neumarkt in Bad Hersfeld zwei Frauen im Alter von 77 und 82 Jahren angesprochen haben, um ihnen beim Tragen der Einkaufstasche zu helfen. Als die Frauen dies ablehnten, drängte der Mann sie in einen Hauseingang und zog die Tür hinter sich zu. Anschließend soll er beide Frauen unsittlich betatscht haben. Im gleichen Augenblick habe er versucht, den Frauen ihre Handtaschen zu entreißen. Als die Damen lautstark um Hilfe riefen, flüchtete der 29-Jährige zu Fuß auf die Toilette einer nahegelegenen Gaststätte. Dort wurde er wenige Minuten später von der Polizei festgenommen.

Saß bis Juni in Haft

Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er ist bereits mehrfach einschlägig wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. So wurde er erst Ende Juni aus der Haft entlassen. Er hatte zwei Jahre wegen Raubes mit Körperverletzung im Gefängnis gesessen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde er gestern dem Haftrichter in Bad Hersfeld vorgeführt. Der schickte den 29-Jährigen wieder ins Gefängnis. (rey)

Kommentare