23-jähriger Schläger übernachtete in Zelle

Bad Hersfeld. Ein amtsbekannter 23-jähriger Hersfelder schlug am Donnerstagabend einen Neunzehnjährigen scheinbar grundlos auf den Kopf. Das meldete die Polizeiwache auf dem Lullusfest.

Bevor er jedoch seine Aggressionen fortsetzen konnte, schritt eine Polizeistreife ein, die auf dem Festplatz präsent war, und verhinderte dies.

Anschließend kam es jedoch zu einem Handgemenge zwischen dem völlig uneinsichtigem 23-jährigen und den beiden Polizisten, denen es schließlich gelang, den Täter zu überwältigen.

Es wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte gestellt. Da der leicht alkoholisierte junge Mann sich nicht beruhigen wollte, verbrachte er die Nacht zur Verhinderung weitere Straftaten im Gewahrsam der Polizei.

Kommentare