2011 gilt als Übergangsjahr

Für 2011 ist bei der Dorferneuerung eine Übergangsregelung vorgesehen. Nach Angaben des Landes sollen 29 hessische Kommunen ins Programm aufgenommen werden, die eine Förderung von zwei oder drei Ortsteilen beantragen.

Aus jedem Kreis wird mindestens eine Kommune aufgenommen. Aus dem Kreis Hersfeld- Rotenburg haben sich beworben: Friedewald mit Friedewald und Hillartshausen, Bad Hersfeld mit Asbach, Beiershausen und Kohlhausen sowie Rotenburg mit Erkshausen und Schwarzenhasel. Laut Auskunft von Pressesprecher Michael Adam stehen dem Kreis zwei Förderschwerpunkte zu. Die Entscheidung fällt im April. (aha/ank) www.hessen.de

Kommentare