Tagebergfest der Bad Hersfelder Feuerwehr endet mit einer großen Tombola

1000 Preise lockten

Ein anderes Gesicht: Das Kinderschminken war vor allem bei den Mädchen gefragt. Fotos: Marth

Bad Hersfeld. Von bunten Tassen über Fan-Schals bis hin zum Fahrrad oder Grill: Nicht nur die kleinen Augen werden beim Blick auf die aufgereihten Gegenstände riesengroß. Sämtliche Altersgruppen begutachten schon mittags neugierig die 1000 Preise, die es am Nachmittag zu gewinnen gibt. Die große Tombola ist einer der Höhepunkte des traditionellen Tagebergfests – und als solcher auch in diesem Jahr der krönende Abschluss eines gelungenen Wochenendes.

„Es war toll“, sagt Stefan Heußner sichtlich zufrieden „Wir hatten die Leute eingeladen nach dem Motto: Wir kommen zu jeder Tag- und Nachtzeit zu ihnen, nun dürfen sie zu uns kommen. Und genau das haben sie gemacht.“ Der Zugführer des 2. Löschzuges der Bad Hersfelder Feuerwehr ist froh: Mühe und Einsatz der Vorbereitungen wurden durch eine durchweg positive Resonanz belohnt.

Eine Woche lang vorbereitet

Heußner und sein Zug waren in diesem Jahr für die Ausrichtung des traditionellen Fests zuständig und hatten eine knappe Woche lang dafür gesorgt, dass beim Startschuss der Veranstaltung alles gerichtet war. Der fiel am frühen Samstagnachmittag mit einem Alters- und Ehrenabteilungen-Treffen der Feuerwehren aus Stadt und Kreis.

Während es bei Musik der „Kathuser Wilddiebe“ eher gemütlich zuging, legte das Publikum am Abend schließlich einen Gang zu. „Samstagabend war es wirklich sehr gut besucht“, erzählt Heußner. „Der Platz war voll, wir hatten keine Sitzgelegenheit mehr.“ Live-Musik der Party-Band „Night & Day“ sorgte auf dem bunt beleuchteten Tanzplatz bis tief in die Nacht für gute Stimmung - und auch dafür, dass selbige für den ein oder anderen eine sehr kurze wurde.

Schon am Sonntagvormittag ging es nämlich weiter. Nach erstmalig stattfindendem Freiluftgottesdienst, in dem sich Pfarrer Grewe immer wieder thematisch auf die Feuerwehr bezog, stand der Familiennachmittag auf dem Programm. Kaffee und Kuchen, Musik des Mackenzeller Bläserkorps, ein großer Waldspielplatz mit Klettergarten, Hüpfburg oder Kinderschminken und natürlich die große Tombola lockten trotz des unbeständigen Wetters zahlreiche Besucher an.

Von Kristina Marth

Kommentare